Online-Erzählcafé mit Michael Krebs – 18.04.2021, 17 h

Am kommenden Sonntag, dem 18. April 2021, ab 17 Uhr, wird sich der Vorsitzende des Fördervereins Dr. Rainer Litten in einem Online-Erzählcafé mit dem Gastronomen und stellvertretenden Vorsitzenden des Jüdisch – Sefardisch – Bucharischen Zentrums in Hannover für Deutschland e.V., Michael Krebs, unterhalten.
 
Michael Krebs wurde im Jahr 1946 in Freiburg geboren und absolvierte in Bremen ein Studium der Architektur. Er war Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Hannover und setzte sich für die Etablierung des Jüdisch – Sefardisch – Bucharischen Zentrums in Hannover für Deutschland e.V. ein. Die Gemeinde wurde 2002 von jüdischen Zuwanderern aus der ehemaligen Sowjetunion gegründet und verfügt seit 2011 über ein Gemeindezentrum sowie die von Michael Krebs entworfene „blaue“ Synagoge im hannoverschen Stadtteil Ricklingen. Sie ist die größte bucharische Gemeinde Deutschlands und gehört als solche dem Landesverband der jüdischen Gemeinden von Niedersachsen K.d.ö.R. an.
 
Daneben ist Michael Krebs überregional als Gastronom bekannt. So etablierte er bereits 1982 zusammen mit seiner Ehefrau Kuniko Krebs-Ashida mit dem Restaurant „Oni“ die japanische Küche in Hannover. Zudem war das Ehepaar Betreiber des „Oscars“ und Inhaber des „Espadas“. Mit ihrem Stand „Kosher Food Lovers“ bieten sie koschere Speisen auf den Wochenmärkten der List, dem Stephansplatz sowie dem Lindener Marktplatz an.
 
Wenn Sie Interesse haben, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, melden Sie sich bitte über unsere E-Mail-Adresse (foerder-gedenk-ahlem@web.de) an. Die Zugangsdaten zu der Zoom-Veranstaltung werden wir Ihnen dann übermitteln.
 
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.